Titelbild
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Weener stellten schnell fest, dass kein Feuer ausgebrochen war. Foto: Rand (Feuerwehr)
RZ. Möhlenwarf - 10. Juni 2021

Defekte Heizungsanlage löst Feuerwehr-Einsatz aus

Wasserdampf aktiviert Brandmeldeanlage

Ein technischer Defekt einer Heizungsanlage hat am Mittwochabend zu einem Einsatz der Feuerwehr Weener bei der Rohrleitungsfirma Wildeboer in Möhlenwarf gesorgt. Der Austritt von Wasserdampf habe die Brandmeldeanlage des Unternehmens im Gewerbegebiet "Kleiner Bollen" aktiviert, erklärte der stellvertretende Ortsbrandmeister Ewald Spengel.

Die Alarmierung erfolgte um 18.38 Uhr, nachdem die automatische Anlage den vermeintlichen Brand direkt an die Leitstelle weitergeleitet hatte, die wiederum sofort die Feuerwehr Weener informierte. Die ersten Einsatzkräfte waren wenige Minuten später vor Ort und  stellten schnell fest, dass kein Feuer ausgebrochen war.

Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Es folgte nur noch eine Kontrolle und das Rückstellen der Anlage. Die Feuerwehr Weener war mit dem Tanklöschfahrzeug TLF 16,  dem Löschgruppenfahrzeug LF16, dem Einsatzleitwagen ELW und mehreren Einsatzkräften vor Ort.

Lese-Modus